© Bernhard Faaß 27.09.1999     4-2 I.T.

Daß Mädchen etwas in Jungen auszulösen vermögen,das mir allerdings noch nicht ganz klar war,
hatte ich gerade ´mal so entdeckt,als meine Eltern auf die glorreiche Idee kamen,mich im Urlaub auf eine Schiffsreise mitzunehmen.

Noch dazu eine Kreuzfahrt: das bedeutet Gefängnis !
Wir waren schließlich auf keinem Tanker Richtung Panama als Hilfsmatrosen angeheuert.Tausende von Mark kostete jedes einzelne Billet für diese Selbstbeweihräucherung: Lauter Rentnerpersönlichkeiten sich gegenseitig die Heldentaten ihrer dünnbrettbohrerischen Lebensführung um die Ohren hauend.
Genau darum war der Spaß so teuer: Halbwahrheiten tragen gerne dick auf.
Poliertes Messing.Swimmingpool.Upper Deck.Ballsaal.Captains Dinner.Etc.Pp.Eben Gefängnis.

Schwer kann mein Vergehen nicht gewesen sein: 17 Tage.
Kein Wunder, bei dem Klientel konnten wir kaum pünktlich auslaufen.
Beobachtung und Kontrolle der Gepäckabfertigung,Gedrängel.
Man fragt sich,ob das Bewußtsein der Leute über eindeutig gebuchte Kabinen der Angst um ihren Platz widerstandslos weicht.
Welche Versäumnisse oder merkwürdige Schandhaftigkeit mögen diesen Effekt bewirken ?
So mancher Ganove zeitigt riesenfröhlich sein Dasein mit weit übleren Vergehen.

Wenigstens hatten meine Eltern kein nerviges Leiden.
Irgendein interessanter Zeitvertreib ? Sei´s d´rum ! Es dauert so lang´wie´s dauert.

Just erschien ein Taxi. Selbstverständlich erschien nicht das Taxi,sondern der Fahrgast: eine Dame.
Als ob ich gewußt hätte,was eine Dame ist.Ich erwähnte wohl,daß meine Neigung zu Frauen erst erwachte ?
Was wollte die hier? Gepäck hatte die auch. Ohne Zweifel ein Passagier.
Ritual: Wagentür aufhalten - daß es so etwas noch gibt - Aussteigen,eher Entsteigen,Koffer,Fahrpreis,Trinkgeld.

Diese Frau war einfach anwesend.Groß schlank.Vollkommene Haltung.
Meinen mochte man,sie könnte kaum aus Fleisch und Blut sein.
Ich sah sie an:kein Zuwenig,kein Zuviel.Nichts an ihr rührte sich.
Absolut souverän.

Die Zeit verflog mit ihrem Anblick. Das letzte Signal des Dampfers rief uns zur Eile.
Sicheren Schrittes betrat ein Herr die Szene. Wem der zugehörte ? Ein Gentleman.
Bevor wir alle das Schiff bestiegen und er sich wieder fortwandte,

   hob er seine Hände zu Ihrem Gesicht,
        nahm ihren Kopf nur mit den Fingerspitzen
               und näherte seine Lippen den ihren,ohne sie zu berühren.

Dieser Augenblick taucht die Sonne in den Horizont.

                    Jegliche Bewegung hält inne,
                        kein Laut,als nur ein Duft gläsernen Surrens in der Luft
                             und orange - violettes Licht ergießt sich über eine Ewigkeit.

Hilflos frage ich meinen Vater: "Geht so Sex ?"

Meine Mutter antwortet:"Nein ,MEIN HERZ."

"SO geht Liebe."


| HOME | SOUND | AGENCY | SHOP | CONTACT | LINK | zurück zu FUN - Doc |